Sinne

„Sinne erschließt uns die Welt“

 

Kinder tasten und befühlen mit dem ganzen Körper, vor allem mit den Händen und Fingern, den Füßen und Zehen aber auch mit dem Mund.
Dadurch nehmen die Kinder viele Stimmulationsreize auf, man könnte sagen das Kind erfährt seine Umwelt über die Haut und das Tun mit den unterschiedlichsten Materialien.

 

Dementsprechend ergeben sich für unsere Arbeit mit den Kindern folgende Ziele:

* Seh- und Tastsinn erleben
* Spaß und Freude beim Ausprobieren von verschiedensten Materialien
* Eigeninitiative stärken
* intensiver Kontakt zu anderen „Gleichaltrigen“

Methoden und Materialien, die eingesetzt werden könnten:

* Tast- und Greifspiele
* Parcours aus verschiedenen Untergründen ( Teppichboden, Sisalmatte,
Korkplatten usw)
* Wasserspiele
* Sandspiele drinnen und draußen
* Großflächiges „Malen“ mit verschiedenen „Farben“ (Fingerfarbe,
selbsthergestellten Farben, Rasierschaum etc.)
* Hantieren mit Kartoffel- und Mehlteig evtl. Zusatz von Farbe
* Spiele mit der Spiegelfolie
* Papierspiele mit verschieden Papieren (Toilettenpapier, Luftkissenfolie,
* farbigen Papieren)
* Einsatz von Bau- und Knetmasse

Diese Auflistung ist je nach Interesse, Entwicklungsstand und Bedürfnisse der Kinder zu ergänzen und zu verändern.

 

 

Unsere Erzieherinnen haben eine Powerpoint-Dokumentation zum Baustein Sinne erstellt. Diese kann als PDF hier angesehen werden.

 

 

 

Folgende Literatur wurde zu Grunde gelegt:
* Wir erforschen unsere Welt von E. Reuys
* Praxisbuch „Krippenarbeit“ Leben und Lernen mit den Kindern bis 3 Jahren Entwicklungspsychologische Grundlagen aus Kindergarten heute spezial Zehn kleine Krabbelfinger von M. Aust ermann, G. Wohlleben
* Fachzeitschrift „Entdeckungskiste“