Kita-Fahrt 2017

Gibt’s das auch in Russland?

Schulkis laden ein zum internationalen Spielenachmittag

 

Es ist Tradition, dass die Schulkis für die anderen Löwenkinder, ihre Eltern und Geschwister sowie die Schulkis aus dem letzten Jahr einen Kitaausflug organisieren. In diesem Jahr ist besonders, dass die fünf Kinder, die im Sommer den Löwenzahn verlassen, vier verschiedene Nationen vertreten. Die Schulkis haben russische, rumänische, türkische und deutsche Wurzeln. Diese vier Länder sollten auf dem Kitaausflug ein wenig vorgestellt werden.

 

Mit dem Fahrrad ging es in die Borg, wo internationale Kreis- und andere Draußenspiele von früher und heute gespielt wurden. Dabei traten altersgemischte Teams gegeneinander an. Sackhüpfen und Tauziehen kannten alle. Bär und Baum oder Entenschießen waren dagegen nicht allen geläufig. Die Löwenzahn-Familien verbrachten einen wunderschönen Frühlingsnachmittag im Wald.

 

Den Abend genossen Kinder und Erwachsene bei multinationalen Speisen in der Kita, wo die Kinder noch lange spielten und die Erwachsenen am Lagerfeuer saßen.

 
 

<
>