Bewegung

Greifen ist auch ein Begreifen – Fassen ist auch ein Erfassen

 

Von Geburt an sind zwar die Menschen mit einer guten Fähigkeit zur
Wahrnehmung ausgestattet, sie muss aber ständig geübt werden. Das
Zusammenspiel der Sinne wird durch Bewegungsaktivitäten gefördert.
Die Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit ist nicht mit einem starren
Trainingsprogramm zu erreichen, sondern dadurch, dass Kinder selbst
aktiv werden können. Kinder lieben sensorische Sensationen, aber
nicht weil sie ihre Gehirnhälften trainieren, sondern weil es schön,
lustvoll und spannend ist, zu springen, schaukeln, sich zu drehen.
Dabei müssen wir beachten, dass Kinder eine unterschiedliche
Toleranzgrenze haben hinsichtlich der Intensität der sensorischen
Reize.

 

Kinder brauchen Bewegung für ihre geistige Entwicklung.
Der erprobende und experimentierende Umgang mit Materialien und
Gegenstände fördert das Verstehen der Umwelt, der Eigenschaften
und Gesetzesmäßigkeiten ihrer Handlungsobjekte.

 

Die Kinder erfahren z.B.: ​
• dass ein Ball wegrollt
• ein Würfel liegen bleibt
• ein Luftballon zum bewegen nur angetippt werden muss
• ein Medizinball besser auf dem Boden rollt

 

Das Kind setzt die Bewegungsfähigkeit ein, um sein Wissen über
seine Umwelt zu erweitern.

 

Kinder brauchen Bewegung für ihre psycho-soziale Entwicklung.
Bewegungsangebote und Bewegungsspiele beinhalten zahlreiche
Situationen, die es erforderlich machen, dass Kinder sich mit ihren
Spielpartnern auseinandersetzen, Konflikte lösen, Rollen übernehmen,
Spielregeln aushandeln und anerkennen. Sie bilden ein hervorragendes
Übungsfeld für die Akzeptanz von Schwächeren und Stärkeren sowie
die Übernahme von Verantwortung für andere Kinder.

 

Körper- und Bewegungserfahrungen sind auch immer Selbsterfahrungen.
Durch und in der Bewegung wird das Vertrauen in
die eigenen Fähigkeiten gestärkt. Die Kinder erfahren Erfolg und
Misserfolg und erkennen, dass sie ihn selbst bewirkt haben und
verändern — bewegen können.

 

 

<
>

 

 

Unsere Erzieherinnen haben eine Powerpoint-Dokumentation zum Baustein Bewegung erstellt. Diese kann als PDF hier angesehen werden.

 

 

Literatur:
Bewegung — das Tor zum Leben, Carla Hannaford