Apfelsaft-Aktion

Löwenzähne kümmern sich um ihre Apfelsaftvorräte

 

Viele habe sich in diesem Jahr gefragt, was sie mit all den Äpfeln nur machen sollen, die vom Baum herab leuchten. Doch wo viele Kinder sind, werden auch immer viele Äpfel verputzt – und so kam den Löwenzähnen dieser obstreiche Herbst gerade recht.

 

Die Kinder sammelten fleißig Fallobst, pflückten aber auch hier und da den ein oder anderen Korb voll, denn: Sie wollten ihren Apfelsaft für das kommende Jahr selbst machen. Die Kitafamilien steuerten auch noch etliche Eimer Äpfel bei, und so kamen einige Kilo zusammen, als sich die Löwenzähne auf den Weg machten, um in der Bauernschaft Niedern bei Familie Wiechers ihren Saft zu pressen.

 

Zuerst mussten die Äpfel gewaschen werden, dann durften die Kinder dabei helfen, das Obst in den Zerkleinerer zu werfen. Die dadurch gewonnenen Apfelstücke wurden sodann gepresst und abschließend erhitzt. Dabei beantworteten die Chefmoster geduldig alle aufkommenden Fragen der Löwenzähne. Als die Kinder schließlich den eigenen Apfelsaft kosten durften, stimmten alle zu, dass der selbst produzierte Saft viel besser schmeckt als gekaufter und sich der Einsatz trotz des schlechten Wetters gelohnt hat.

 

Als die Familien ihre 24 Fünfliterkartons, die die Saftaktion erbracht hatte, am Ende feierten, hatten sich zu dem Apfelsaft auch noch ein wenig Kaffee und das ein oder andere Stück Kuchen gesellt.

Unser besonderer Dank gilt der Familie Wiechers, die diese wunderbare Herbstaktion möglich gemacht hat.

 
 

<
>